Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

BW Merzen II schlägt Hollage II mit 5:1

Toller Fußballabend auf der Löwenkampfbahn!


05.09.2010 22:11 Uhr | 2. Herren | 1940 x gelesen

Die Merzener Zuschauer erlebten am vergangenen Freitag einen tollen Fußballabend auf der Löwenkampfbahn. Merzen II schlug auf heimischen Platz Hollage II mit 5:1.

In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer dabei ein relativ einseitiges Spiel. Die Gäste hatten deutlich mehr Ballbesitz und drängten auf das Merzener Tor. Die Löwen hingegen standen in der Defensive sehr sicher und gewannen die entscheidenden Zweikämpfe. So konnten sich die Gäste nur eine sehr gute Torchance herauspielen, dabei scheiterten sie zunächst am Merzener Torwart, dann am starken Berhard Thünker, der in letzter Not rettete. Somit ging es mit dem 0:0 in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit versuchte Hollage weiter, Druck auf das Merzener Tor auszuüben. Doch die Löwen konnten sich nun immer mehr befreien und ihrerseits mit Kontern Offensivakzente setzen. In der 62. Minute wurde Christoph Geers auf der rechten Außenbahn schön freigespielt. Er flankte präziese auf Christian Wichmann, der diese Flanke eiskalt zum 1:0 für die Löwen vollendete.
Nur fünf Minuten später gelang Wichmann das 2:0, als er nach Vorarbeit von Marcel Holstein per Kopfball sein zweites Tor erzielte.

Die Gäste aus Hollage steckten allerdings nicht auf. In der 75. Minute verkürzten sie dann auch auf 1:2. Nun warfen die Gäste alles nach vorne und drängten auf den Ausgleich. Doch das nächste Tor erzielten die Löwen: Marcel Holstein setzte sich auf der linken Außenbahn durch und vollendete zum 3:1.

Auch nun war der Hollager Widerstand noch nicht gebrochen. Erst das 4:1 durch Christian Kruse brachte 4 Minuten vor dem Abpfiff die entgültige Vorentscheidung. In der Nachspielzeit konnten die Löwen sogar noch per sehenswertem Tor auf 5:1 erhöhen: Olleg Braun setzte sich in der eigenen Hälfte auf der linken Außenbahn durch und spielte nach einem 70-Meter-Sprint präzise auf Christian Kruse, der mit seinem zweiten Treffer den Endstand markierte.

Fazit: Hollage hatte insbesondere in der ersten Halbzeit mehr Ballbesitz und dadurch ein deutliches Übergewicht. Die Löwen haben aber mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung dagegen gehalten, standen in der Defensive um Libero Hackmann sehr diszipliniert und gewannen die entscheidenen Zweikämpfe. Dies und die sehr gute Chancenverwertung führte zum in der Höhe vielleicht zu deutlichen, aber nicht unverdienten Löwenerfolg.

Am kommenden Wochenende erwartet die Löwen beim Auswärtsspiel in Achmer ein ganz anderes Spiel. In den letzten Jahren waren die Begegnungen zwischen diesen beiden Mannschaften meistens von sehr knappen Ergebnissen geprägt. Die Löwen werden also wieder alle Kräfte bündeln müssen, um auch in Achmer punkten zu können.

Packen wir es an Jungs!

Autor

Florian Rechtien

1166 Punkte

Beiträge dieser Person